05/2015 - Meine Touren - Bonsaigarten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Oberpfalztour am 1.5.-3.5.2015

Herausgegeben von in Nordbayern ·
Tags: 1.5.2015

Am 1-3.Mai 2015 sind Mario, Anja, Michael und Adreas in Vordorfermühle eingetroffen  um ein Motorradwochenende zu verbringen,
Ankunft war am Samstag 19 Uhr, habe mich mal blicken lassen um Lage zu Peilen ;) , wo es dann hieß? Morgen Tour Oberpfalz und Samstag dann Fränkische Schweiz,
Also ging es dann Freitag früh um 9 Uhr los, und wir durchstreiften die Oberpfalz, Wetter war ok, soweit Trocken, aber diesig und grau in Grau, Starßen teilweise Feucht und trocken, aber das machte nichts, wurden mal 270km gefahren, natürlich mit Pausen,
Geld Abheben, Pinkelpausen, Cappucinopausen mit Preiselbeersahne Torte, Mittags Wildschweinbraten, Dann nochmals Kaffee, war richtig lustig, auch Mario fährt so wie ich, blitzartig abbiegen
musste schon mal die Reifen quietschen lassen. Da ich etwas zu spät das ganze mitbekam.

Natürlich bewunderten sie meine BMW F650, schließlich hatte ich ja den A2 im Oktober 2014 gemacht und konnte jetzt auch bequem mithalten, Tempomäßig,
Dann war mal Geldabheben angesagt,

Soweit alles bestens,
So ging es dann weiter durch schöne Kurvige Straße in Richtung Höllental, da gab es dann mal Cappucino, ich verdrückte eine Preiselbeersahnetorte dazu, bevor es weiter ging Richtung Vohenstrauß, Bärnau.

Nun ging es nahe der tchechischen Grenze zur Silberhütte, hier war dann mal Mittagspause, bei Currywust und teils Wildschweinbraten, wobei angemerkt werden muss, diese Rast ist nicht empfehlenswert, da Bedienung unfreundlich, sogar wirsch auf Kritik  wurde. Muss man nicht haben.
Nun ging wieder los Richtung Neualbenreut, vorbei an Waldsassen, Richtung Friedenfels, hier die Bergrennstrecke rechts liegen gelassen und Richtung Erbendorf gedüst, weiter über Treveshammer, nach Neusorg, Ebnath , Nagel, nach Tröstau, hier verlies ich die Meute und wir trafen uns abends wieder zum gemütlichen Essen und trinken in der Pension Vordorfermühle.

Samstag war dann die Fränkische Schweiz angesagt, Sonne zeigte sich schon Morgens und blieb uns die Ganze Zeit hold, so führte Mario uns durchs Steinachtal nach Weidenberg  weiter nach Creußen eingebogen in Creußen dann Richtung Trockau, bis zu Abbiege Weiglatal , hier dann die erste Rast bei Kaffe und Mohnstangerl.


Nun ging es weiter Richtung Ahorntal, Hummeltal nach Glashütten, Volsbach, Waischenfeld, nach Pottenstein, dort mal Tanken und die Sommerrodelbahn benutzt,


Nachdem wir sie zweimal Runteregerodelt waren bekamen wir so langsam Hunger.
Mario meinte ein Würstchen an der Imbishütte davorn wär nicht schlecht, also nix wie hin, wir hatten ab sofort keinen Hunger mehr, Preise: Currywurts mit Pommes 10,60€ ein Paar Wiener mit Semmel 6,80 ganz schöner Nepp.
So kann man auch Touristen vertreiben, somit beschlossen wir ins Städchen reinzufahren und haben ein super Schäuferle mit Kraut und zwei Klösen, extra Portion Soße, kostete pro Nase 8,60€ und es war super lecker,
So nun ging es wieder Richtung Vordorfermühle, dabei ging es auch durch Wichsenstein, ein Lächeln im Gesicht über diesen Ortsnamen. Vorbei an Beringersmühle, rüber nach Hollfeld, weiter durch das Tal Wonsees mit seinen Wacholderhängen. Unterwegs wurde wieder gestoppt und Cappucino mit frichen Erdbeerkuchen verdrückt, bevor es dann in Vordorfermühle zum feuchten, fröhlichen Abschied kam.
Fazzit des ganzen, Pfingsten kommen sie dann zu zwölft hierher zum Biken, und ich mittendrin .
Danke für die schöne Zeit mit Euch!



Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü