Wacholdergestaltung - Bonsaikreis

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wacholdergestaltung

Am Samstag den 10.6.2017 trafen wir wieder einmal zu einen Arbeitstreff zusammen,
als Bearbeitungsstück diente uns ein 38 Jahre alter Wacholder
und eine 26 Jahre alte Doppelstammfichte
Wobei die Fichte schon letztes Jahr zum Teil vorbereitet wurde.
Der erste Schritt an diesen Wacholder war, alles zu entfernen was abgestorben war und dürr geworden ist,
um sich einen Überblick zu schaffen, über das was wir behalten wollen, welche Form, Ansicht,
sämtliche neue Feinaustriebe in grün wurden belassen,
Mittlerweile wurde alles unnötige entfernt,
abgestorbenen Äste werden erst im nächsten Schritt mit entfernt,
auf Jin und Sharis wurde erstmal bewusst verzichtet,
somit wird das ganze schon übersichtlicher
Nun werden nachdem  die Richtung und Form festgelegt wurde,
alle restlichen Äste stummeln entfernt,
und die verbliebenen Äste
eingebunden und in Form gebracht,
da es ja ein Wacholder ist, werden die Drähte wohl
zwischen 12-24 Monate an den Baum bleiben,
dann werden sie wieder entfernt um ein einwachsen zu verhindern
So nun kommt der letzte Schritt vorerst,
Stamm wird gereinigt mittels einen Messigdrahtbürste,
deren Drähte weich und leicht biegsam sind,
nach der Reinigung wird er mit Öl eingelassen der Stamm,
was Ihn ein rötliches Ansehen, nach dem Ölen werden alle
Schnittstellen mit Wundverschluß versehen,
damit keine Keime und Ungeziefer sich einnisten,
und nun kann er an den kleinen Trieben neu austreiben,
was wohl wieder ein paar Jahre dauern wird,
im Frühjahr nächsten Jahres kommt er dann in  eine Schale,
wo auch die Wurzeln eingekürzt werden, somit wird
an diesen Wacholder immer was zu tun sein,
er wird eigentlich nie fertig
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü